Freude an der Musik

Nach meinem Abschluss als Musikpädagoge (M.A.) und der staatlichen Anerkennung als Gitarrenlehrer (Richard-Strauß-Konservatorium,  G. Mane-Prediger), hatte ich die Gelegenheit, an einigen Musikschulen (Gauting, Fürstenfeldbruck, Ottobrunn) und auch als Leiter der Studienabteilung (1996-98) und Dozent (1998-2016) am Konservatorium (PCK-Mainz, ) meine beruflichen Erfahrungen als Instrumentallehrer immer weiter zu vertiefen. Seit einigen Jahren begleite ich zahlreiche Projekte der Schulmusik am Sankt-Anna-Gymnasium München, unterrichte an der Privatmusikschule Kirchheim, am Münchner Musikseminar und bin Sprecher und Lehrer der Freien Musikinitiative Fürstenried FMF.

Ich bin Inhaber eines Qualitätszertifikats, das "die musikpädagogische Befähigung und die Voraussetzungen für qualitativ hervorragenden Musikunterricht im Fach Gitarre nachweist".

Aktuelle Unterrichtsorte

Derzeit unterrichte ich an verschiedenen Orten im Münchner Innenraum, Süd-Westen, Norden und Osten. Weitere Informationen auf Anfrage.

Aktuelles Unterrichtshonorar

Die Bezahlung wird individuell vereinbart, ist aber in etwa verlgeichbar mit den an Münchner Musikschulen verlangeten Honoraren. Weitere Informationen auf Anfrage.

Zweites Hygienekonzept ab März 2021
Gitarrenunterricht Frank Stepanek

Aufgrund der Coronavirus Pandemie ist der Unterricht mit einigen Verhaltens- und Hygieneregeln verbunden. Es ist zur Vermeidung von Infektionen und zur Einhaltung der Sorgfaltspflicht erforderlich, dass sich alle Schüler, Eltern und Lehrkräfte daran halten:

  • Es ist ausschließlich Einzelunterricht erlaubt.
  • Ein Mindestabstand von 2 m kann durchgehend und zuverlässig eingehalten werden.
  • Schüler ab 6 Jahren müssen mindestens eine Alltagsmaske tragen, Schüler ab 15 Jahren FFP2 Maske, Lehrkräfte mindestens eine medizinische Maske (OP-Maske).
  • Lehrkraft und Schüler waschen sich vor und nach dem Unterricht gründlich die Hände mit Wasser und Seife, alternativ steht Handdesinfektion zur Verfügung.
  • Nach jeder Unterrichtsstunde wird der Unterrichtsraum gründlich gelüftet.
  • Schüler und Lehrer spielen jeweils nur ihre eigenen Instrumente und tauschen diese nicht.
  • Schüler und Lehrer verwenden nicht die gleichen Notenhefte.
  • Schüler und Lehrer verpflichten sich nur am Unterricht teilzunehmen, wenn sie oder ihre Haushaltsangehörigen keine Symptome einer Corona Erkrankung bzw. einer nicht abgeklärten Erkältung aufweisen und in den letzten 14 Tagen weder Kontakt zu Infizierten hatten noch ein positives Testergebnis aufweisen. In einem Verdachts- und Krankheitsfalle wird angeboten, die Stunde online durchzuführen.
  • Reiserückkehrer aus Risikogebieten dürfen erst 14 Tage nach Rückkehr wieder zum Unterricht erscheinen, außer sie können ein negatives Testergebnis vorlegen.
  • Die Nies- und Hustenetikette (Ellenbeuge) ist einzuhalten.
  • Auf Händeschütteln ist zu verzichten.
  • Zur Rückverfolgung etwaiger Infektionsfälle führe ich eine Anwesenheitsliste.

München, am 26.2.2021

Frank Stepanek


Anrufen